Gisinger

Der Snowpark am Feldberg kann erhalten bleiben

Der Snowpark Feldberg kann dank der Unterstützung der regionalen Partner Testo und Gisinger für die kommende Wintersaison erhalten bleiben.

BZ - Die angekündigte Schließung des Feldberger Snowparks hatte in der Szene für Aufruhr gesorgt. Rund 2000 Menschen unterzeichneten eine Online-Petition. Die überraschende Wende: Durch zwei regionale Sponsoren bleibt der Funpark nun doch erhalten.

Die Nachricht, dass der Snowpark am Seebuck im Skigebiet Feldberg schließt hatte in der Freestyle-Szene für große Enttäuschung gesorgt und vor allem regionale Sportler um ihre heimischen Trainingsmöglichkeiten fürchten lassen. Sogar eine Online-Petition war ins Leben gerufen worden, die von rund 1900 Menschen unterzeichnet worden war. Jetzt kommt die gute Nachricht für die Freestyle-Szene: Der Snowpark bleibterhalten, weil regionale Sponsoren gefunden werden konnten.

"Der Snowpark Feldberg kann dank der Unterstützung der regionalen Partner Testo und Gisinger Bau für die kommende Wintersaison erhalten bleiben", teilte die Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) am frühen Donnerstagabend mit. Damit seien auch die Trainingsmöglichkeiten für Freeskier und Snowboarder aus dem Hochschwarzwald weiterhin sichergestellt. ...

Den gesamten Artikel lesen