Gisinger

Die Gisinger Gruppe gewinnt den Brillux Design Award 2019

Höchste Auszeichnung für das Wohn- und Geschäftshaus V6/V7 der Gisinger Gruppe an der Merzhauser Straße in Freiburg: Die Fassadengestaltung gewinnt den Brillux Design Award 2019 in der Kategorie „Energieeffiziente Fassadensysteme“.

(v.l.) Beha Sope (B. Sope Putz- Stuck-Trockenbau), Andreas Sans und Axel Späth (Gisinger Gruppe), Günther Schaller (Schaller Architekten), Barbara Eble (Atelier für Farbgestaltung Lasuveda), Joachim Eble und Rolf Messerschmidt (Eble Messerschmidt Partner)

Wohn- und Geschäftshaus V6/V7

Freiburg, Merzhauser Straße

Gemeinsam mit den Projektbeteiligten, den Planern Schaller Architekten (Stuttgart) und Eble Messerschmidt Partner (Tübingen) sowie dem Atelier für Farbgestaltung Lasuveda (Tübingen) und B. Sope Putz-Stuck-Trockenbau (Schallstadt) durfte die Gisinger Gruppe die Auszeichnung am 23. September 2019 auf der festlichen Wettbewerbsgala in Münster entgegennehmen.

In einem hochkarätigen Wettbewerb unter mehr als 700 Wettbewerbern aus aller Welt, konnten sich die Projektpartner in die Liste der 20 Besten einschreiben und eine der sechs Wettbewerbssparten gewinnen.  Gelungen ist das mit der Fassadengestaltung des Wohn- und Geschäftshauses V6/V7 aus dem
Gesamtensemble „Freiburg V8-Die Stadtoase“.

„Aufgrund der prominenten Lage des Objektes am Eingang zum Vorzeigestadtteil Vauban, bestanden sehr hohe Gestaltungsanforderungen, die mit Liebe zum Detail ausgeführt worden sind. Daher freuen wir uns sehr und sind stolz darauf, dass wir bei dem international ausgerichteten Wettbewerb gemeinsam mit unseren Partnern den 1. Preis mit nach Hause nehmen durften“, sagt Geschäftsführer Stefan Gisinger.

„Die Faltungen und die stilvollen ornamentalen Zierelemente in warmen Orange- und Brauntönen, rhythmisieren die Fassade einladend: eine kreative, innovative und markante Umsetzung, die den besonderen Anforderungen der städtebaulich anspruchsvollen Eingangssituation voll und ganz Rechnung trägt“. So urteilte die Fachjury des Brillux Design Awards und zeichnete mit dem Gebäude natürlich auch die Verantwortlichen dieser Gestaltung aus.

Mit dem eindrucksvollen Wohn- und Geschäftshaus, das als Siegerentwurf aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen war,  hatte die Gisinger Gruppe 2017 den Schlussstein im Stadtteil Vauban gesetzt und das 60-Millionen-Euro-Projekt „ Freiburg V8-Die Stadtoase“ vollendet.

Über den Wettbewerb:
Der Brillux Design Award ist international ausgerichtet und vergleicht in sechs Wettbewerbssparten Gestaltungsleistungen an der Fassade und im Innenraum. Entscheidend für die Jury ist, wie gut das jeweilige Gestaltungskonzept die Kreativität der Idee mit hervorragender handwerklicher Umsetzung und höchster Nutzungsqualität zu kombinieren weiß. Deshalb ist der Wettbewerb auch ein Forum, das den Austausch zwischen allen an Architekturgestaltung Beteiligten fördert und so zu mehr Lebensqualität in der gebauten Umwelt beiträgt. Der nächste Brillux Design Award wird ab Mai 2020 ausgeschrieben.


Die Preisträger und der Wettbewerb online:
www.brillux.de/design-award
www.gisinger.de
www.eble-architektur.de
www.schallerarchitekten.com
www.lasuveda.de
www.b-sope.de


Ansprechpartner für Rückfragen Presse:
Kerstin Osygus
Gisinger GmbH
Heinrich–von–Stephan–Straße 8a
79100 Freiburg
Telefon: 0761.7058-185
Fax: 0761.7058-101
Email: osygus.kerstin@gisinger.de